offene Schuhe trotz Polyneuropathie ?

Hier kann man sich über alles austauschen was frau + mann bewegt. Das Thema Polyneuropathie braucht nicht im Mittelpunkt zu stehen

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
Sonnenanbeter
Beiträge: 3
Registriert: Montag 8. Januar 2018, 16:35

offene Schuhe trotz Polyneuropathie ?

Beitrag von Sonnenanbeter » Donnerstag 11. Januar 2018, 20:35

Hallo !
ch bin noch ganz neu hier und wollte euch mal fragen, ob ihr im Sommer offene Schuhe tragt oder ob ihr darauf verzichtet.
Ich frage deshalb, weil ich seit meheren jahren an Polyneuropathie leide ( Taubheitsgefühle in den Fußsohlen, ein oft unerträgliches
Brennen und Kribbeln ). Ich habe bisher nur geschlossene Schuhe getragen im Sommer und bei meinem letzten Termin bei meiner Neurologin
hat sie mir - sehr zu meiner Verwunderung - empfohlen, ich solle an heissen Tagen besser offene Schuhe tragen.
sie erwähnte da was von " Trekkingsandalen " und sagte mir, daß man dan die Missempfindungen kaum wahrnehme.
ist da was Wahres dran ? was sind eure Erfahrungen ? tragt ihr zur warmen jahreszeit Sandalen ?

strauss
Beiträge: 68
Registriert: Montag 22. August 2016, 22:37
Deine Diagnose: PNP unklarer Genese, Verdacht auf CIDP

Re: offene Schuhe trotz Polyneuropathie ?

Beitrag von strauss » Freitag 12. Januar 2018, 00:01

Von mir kenne ich leichtes Anschwellen von Fuss und Bein bei Sommertemperaturen.

Ich weiche dann immer auf offene Schuhe resp. Sandalen aus, weil es in geschl. Schuhen zu leichten bis mittleren Druckschmerzen kommt - es sei denn, man hat besonders breite Schuhe oder ne Nr. größer zur Hand .

Sonnenanbeter
Beiträge: 3
Registriert: Montag 8. Januar 2018, 16:35

Re: offene Schuhe trotz Polyneuropathie ?

Beitrag von Sonnenanbeter » Freitag 12. Januar 2018, 00:25

Hallo strauss !

ich frage mich nur, ob ich die Sandalen mit Socken tragen sollte oder wäre es barfuß in Sandalen besser ?
ich frage deshalb, weil eine Bekannte von mir solche Sandalen immer mit Socken kombiniert, auch bei hochsommerlichen Temperaturen.
Druckschmerzen würde ich da aber nicht bekommen, da man Trekkingsandalen ja mit Klettverschlüssen verstellen kann.

strauss
Beiträge: 68
Registriert: Montag 22. August 2016, 22:37
Deine Diagnose: PNP unklarer Genese, Verdacht auf CIDP

Re: offene Schuhe trotz Polyneuropathie ?

Beitrag von strauss » Freitag 12. Januar 2018, 19:22

Hallo,

mein Passus mit den Druckschmerzen bezog sich ja auf geschl. Schuhe, daher bin ich ggf. durchaus für Sandalen oder sonst. offene.

Klettverschlus würde ich nicht nehmen, weil ich durch die PNP deutliche Gangunsicherheiten (schwankend) bis hin zu Fehltritten habe. Über den Knöchel brauche ich in jedem Fall einen einstellbaren, festen Riemen.

Socken trage ich mögl. auch im Sommer bzw. auch in offenen Schuhen. Da bleiben die Füße eher sauber, etwas geschützter, und evtl. Schweißfeuchtigkeit stellt sich vor allem nicht unter den Fußsohlen ein -. Kaputte oder verletzte Haut wäre höchst ungut für mich.

Gruß! strauss

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste